FAQs

 

Entscheidungshilfen und häufig gestellte Fragen

 

Welcher Ofen ist der Richtige?

Pelletofen:

Ein Pelletofen bietet im Gegensatz zum Scheitholzofen mehr Komfort und Autonomie. Abhängig von der Größe des Pelletbehälters können die Öfen mehrere Stunden oder teilweise einen ganzen Tag mit einer Befüllung laufen. Je nach Modell machen Funktionen wie automatische Zündung, temperaturabhängige Steuerung, automatisierbare Heizzeiten oder Handysteuerung eine sehr flexible Nutzung des Ofens möglich.

Scheitholzofen:

Ein Scheitholzofen mit den knisternden Holzscheiten und dem besonders schönen flackernden Kaminfeuer und ist für viele Menschen der Inbegriff von Gemütlichkeit und Romantik. Regelmäßiges und vorausschauendes Nachlegen ist aber Voraussetzung um die Heizung zu unterstützen.

Kombiofen:

Kombinationsöfen ermöglichen Kaminofenromantik ohne Komfortverzicht. Sie verbrennen gleichermaßen Holzpellets und Scheitholz und vereinen somit die Effizienz und den Komfort eines Pelletofens mit dem schönen, knisternden Feuer eines Scheitholzofens.

 

Welche Leistung soll der Ofen haben?

Die passende Leistung eines Ofens ist ausschlaggebend für eine effiziente und saubere Verbrennung. Deshalb ist nicht nur die Raumgröße sondern auch die Isolierung zu berücksichtigen. Besonders bei Öfen die die Heizung bestmöglich entlasten sollen ist deshalb auf eine ausreichende Heizleistung zu achten. Eine zu hohe Leistung ist ebenfalls nicht empfehlenswert, da dies zu eine weniger effizienten und unsauberen Verbrennung führt.

Die folgenden Angaben sind als ungefähre Richtlinien zu verstehen und können je nach Modell, Aufstellsituation und Isolierung abweichen!

6kW bis ca. 155 m³
7kW bis ca. 180 m³
8kW bis ca. 210 m³
9kW bis ca. 235 m³
10kW bis ca. 255 m³

 

Was muss ich vor dem Kauf beachten?

Bevor Sie sich für einen Ofen entscheiden ist der Schornstein zu prüfen. Gibt es einen geeigneten Schornstein oder ist bereits ein anderer Ofen oder eine Heizung am selben Kaminzug angeschlossen? Unter Umständen muss vorher ein Kamin installiert oder eine Kaminsanierung durchgeführt werden.

Bei Scheitholzöfen ist im Normalfall eine Mehrfachbelegung gestattet, das heißt es können zum Beispiel zwei Scheitholzöfen an einen Kaminzug angeschlossen werden. Beim Pelletofen ist es abhängig vom Bundesland ob eine Mehrfachbelegung zusammen mit einem zweiten Pelletofen gestattet ist. Das Anschließen eines Ofens und einer Heizung am selben Kaminzug ist normalerweise nicht erlaubt.

Wenn Sie den Ofen in einem Niedrigenergiehaus mit kontrollierter Wohnraumlüftung aufstellen möchten, muss die Verbrennungsluft wahrscheinlich von außen zugeführt werden. Für diesen Fall benötigt Ihr neuer Ofen eine Zulassung für Raumluftunabhängigkeit.

Wir empfehlen vor dem Kauf eines Ofens immer den zuständigen Schornsteinfeger zu kontaktieren um eventuelle Voraussetzungen und Probleme rechtzeitig zu erkennen! Nutzen Sie dabei gerne auch die, bei fast jedem Ofen hinterlegten, technischen Datenblätter. Bitte beachten Sie außerdem, dass Ihr neuer Ofen nach der Montage vom zuständigen Schornsteinfeger abgenommen werden muss.

 

Pelletofen Abgasrohrbeispiele

Beispiel A

A1 Ofenanschlussstück
A2 90° Bogen
A3 Abgasrohr
A4 90° Bogen
A5 Schornsteinanschlussstück
A6 Rosette
A7 Wandfutter

Beispiel B (mit Erweiterung)

B1 Kapselknie
B2 Abgasrohr
B3 90° Bogen
B4 Erweiterung mit Rosette (z.B. 80 > 130)
B5 Wandfutter
 
 

Beim Anschließen der Abgasrohre von Pelletöfen ist besonders auf die Dichtheit zu achten. Kontrollieren Sie aus diesem Grund, nach dem Zusammenstecken, alle Übergänge und Wartungsöffnungen. Es ist außerdem dafür zu sorgen, dass kein Gefälle vom Ofen in Richtung Kamin vorhanden ist. Bei Schornsteinanschlusstücken oder Erweiterungen, die im Wandfutter enden, muss in den meisten Fällen eine hitzebeständige Flachdichtung aufgeklebt werden, sofern das Wandfutter keine Innendichtung aufweist.

Um den Wandabstand zum Pelletofen möglichst klein zu halten, können die von uns angebotenen Pelletofenrohre auf der muffenlosen Seite gekürzt werden. Vorausgesetzt dass sich keine Muffen überlappen und bei Bögen innen keine Teile überstehen und somit den Abgasrohrinnendurchmesser verringern.

Wir empfehlen bei der Installation von Pellet- und Scheitholzöfen grundsätzlich einen CO Melder.

 

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel